• SSD02
Am 02.05.2019 besuchten wir mit der Schulsanitätsdienst AG (SSD) das Deutsche Rote Kreuz
in Wolfsburg, um uns einen Rettungswagen anzusehen.

Herr Fischer ist Rettungssanitäter und erklärte uns, dass es den Rettungsdienst des DRK erst seit dem 01.03.2019 gibt. Bis dahin war das DRK ausschließlich für Krankentransporte zuständig.

Der Rettungswagen war brandneu und ist erst seit kurzem im Einsatz.
Er kostet ca. 150.000 Euro und wird über die Krankenkasse durch alle krankenversicherten Arbeitnehmer finanziert.

Die Bestückung mit Verbandsmaterialien, Kanülen, Schläuchen, Spritzen, Defibrillator, etc. erfolgt direkt vor Ort durch die Mitarbeiter des DRK. Die Ausstattung kostet zusätzlich ca. 40.000 Euro.

Folgende Berufsgruppen sind an Bord eines Rettungswagens: Notfallsanitäter, Rettungssanitäter, Rettungsassistent und/oder Rettungshelfer. Jeweils nur zwei Mitarbeiter dieser Berufsgruppen fahren bei einem Einsatz mit. Der Notarzt fährt gesondert!

Bei der Berufsfeuerwehr in der Dieselstraße in Wolfsburg stehen 6 Rettungswagen. Jeweils zwei Wagen stellen die Berufsfeuerwehr, die Malteser sowie das Deutsche Rote Kreuz.

Diese 3 Organisationen teilen sich die Dienste. Bei größeren Notfällen hilft die freiwillige Feuerwehr aus.

Ein Krankentransport zum Arzt oder in die Klinik kostet 135 Euro und wird von der Krankenkasse übernommen.

Ein Krankenwageneinsatz, der nicht benötigt wird, wird mit 299,- Euro berechnet.

Sprich, aus Spaß die 112 anzurufen, könnte teuer werden!!

  • Aktuelles
  • Schulleben
  • Essen
  • Beratung
  • PPS...T!! online
  • Rundgang
  • Gästebuch
  • Förderverein
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com