Die Peter-Pan-Schule, Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung, wird von Schülerinnen und Schülern mit Beeinträchtigungen in der Wahrnehmung, Motorik, Sprache, der sozialen Kommunikation und im emotionalen Erleben besucht.

Unsere Schüler sind nicht nur im schulischen Bereich auf ggf. individuelle Hilfestellungen, Betreuung, Pflege oder Begleitung angewiesen, sondern benötigen häufig auch nach Beendigung der Schulzeit Begleitung und Beratung.

Die Zielsetzungen des Unterrichts lassen sich in die Schwerpunkte

- Hilfen zur selbstständigen Lebensführung,

- Entfaltung der Persönlichkeit und

- Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben

einteilen

Den besonderen Lernbedürfnissen der Schüler wird u.a. durch unterschiedlichste Unterrichtsorganisationen Rechnung getragen:

- projekt- und handlungsorientierter Unterricht

-„Lernen am Band" (zeitweiliges Bilden von klassenübergreifenden

Gruppen nach individuellen Lernschwerpunkten, z.B. Fachbereiche

Deutsch und Mathematik)

- Arbeits- und Interessengemeinschaften

Die Schüler durchlaufen in ihrer 12- jährigen Schulzeit (mit der Möglichkeit einer max. 3-jährigen Schulzeitverlängerung) den Primarbereich, Sekundarbereich I und Sekundarbereich II.

Für einen Übergang in das spätere Berufsleben ist es wichtig, dass im 11. und 12. Schuljahr Betriebspraktika durchgeführt werden. Im Sekundar II-Bereich werden alle Vorbereitungen getroffen werden, die einen reibungslosen Übergang z.B. in die Werkstatt oder in eine andere Berufs- und Fördermaßnahme ermöglichen,

Die Schülerzusammensetzung der einzelnen Klassen erfolgt nicht nach förderungsspezifischen Gesichtspunkten, sondern ist abhängig von den Schulbesuchsjahren. Jede Klasse ist somit sehr heterogen zusammengesetzt. Das bedeutet ein individualisiertes Arbeiten und das Aufstellen eines individuellen Förderplanes für jeden Schüler, um den Einzelnen an seinem „Lernstandort" abzuholen. Die Förderpläne werden zweimal im Jahr mit unseren Eltern und Schülern erörtert.

Die Klassenstärken bewegen sich zwischen 6 und 8 Schülern, die jeweils von einer/einem Förderschullehrerin/Förderschullehrer und einer/einem Pädagogischen Mitarbeiterin/Pädagogischen Mitarbeiter unterrichtet werden.

Ergänzt wird das Klassenteam ggf. von weiteren Pädagogischen Mitarbeitern (stundenweise) und von den an der Schule beschäftigten Pädagogischen Mitarbeitern in ergotherapeutischer und/oder krankengymnastischer Funktion. Die therapeutischen Förderungen ergänzen unsere pädagogischen Bemühungen.

Der Förderschwerpunkt Sprache wird von FörderschullehrerInnen mit dem Schwerpunkt Sprache integrativ/klassenimmanent unterrichtet.

Der Unterricht unserer Schule orientiert sich organisatorisch am Niedersächsischem Schulgesetz und an den entsprechenden Verordnungen und Erlassen, inhaltlich am Kerncurriculum für den Schwerpunkt Geistige Entwicklung und dem „schuleigenen Arbeits- und Verteilungsplan. Dieser beinhaltet für die einzelnen Fachbereiche verbindlich festgelegte Unterrichtsschwerpunkte; zudem werden die unmittelbaren Lebenswelten unserer Schüler, „Wolfsburger Besonderheiten" und standortbezogene Schwerpunkte berücksichtigt.

Der schwerpunktmäßig projektorientierte Unterricht berücksichtigt das situations– und handlungsorientierte Lernen unserer Schülerinnen und Schüler. Er geht von ihren Erfahrungen und Interessen aus und orientiert sich an den jeweiligen Förder- und Lernbedürfnissen.

Unverzichtbare Grundsätze unserer pädagogischen Arbeit sind:

- die Lebensunmittelbarkeit (Bewältigung gegenwärtiger und zukünftig bedeutsamer Lebenssituationen, lebenspraktischer Bezug)

- die Ganzheitlichkeit (Vermittlung von Lernerfahrungen in realen Lebensbezügen)

- die Selbsttätigkeit (Förderung des Lernens durch das eigene Tun)

- die Individualisierung (Vermittlung von individuell angemessenen Lernangeboten, Unterricht in Klein(st)gruppen, Einzelförderung)

- das soziale Lernen (zentrales pädagogisches Prinzip; Entwicklung von kommunikativen Fähigkeiten, um soziale Erfahrungen zu sammeln)

- die Übung (Festigung des Gelernten in vielen Lebenssituationen)

Folgende klassen- und stufenübergreifende Unterrichtsaktivitäten

werden z.Zt. in der Peter-Pan-Schule angeboten:

Fitnessgruppe (Fitnessraum ist vorhanden), Zirkus Holterdipolter, Schülerzeitung „Pss...t", Tanz - AG, Fußball - AG, Computer/Internet - AG, Mädchen – AG, Musik – AG, Reit – AG, Mofa – AG, Theater – AG, Fördergruppen im Lesen/Schreiben/Rechnen (Lernen am Band), Betriebspraktika, Schullandheimaufenthalte, Skifreizeiten. u.w.

  • Aktuelles
  • Schulleben
  • Essen
  • Klassen
  • Beratung
  • PPS...T!! online
  • Rundgang
  • Gästebuch
  • Förderverein
JSN Epic template designed by JoomlaShine.com