Primarbereich

Organisation

Im Primarbereich liegt die Klassenstärke bei ca. 8 SchülerInnen. Jede Klasse wird von einem multiprofessionellen Team unterrichtet: Förderschullehrer/-in, Pädagogische Mitarbeiter/-in, stundenweise therapeutische Mitarbeiterin, ggf. 2. Lehrkraft oder 2. Päd. Mitarbeiter/-in, ggf. Schulbegleitung.

Die Klassenräume der Klassen 1-4 befinden sich im benachbarten Gebäude der Grundschule Alt-Wolfsburg. Einige Klassenräume verfügen über einen separaten Gruppenraum. Spezielle Räume für Förderpflege wurden ausgebaut. Viele Räume der Grundschule sind barrierefrei und werden gemeinsam genutzt (z.B. Mensa, Turnhalle, Werkraum, Ganztagsbereich etc.). Die Nachbarschaft der Schulen ermöglicht gleichzeitig die Nutzung spezieller Räumlichkeiten der Peter-Pan-Schule (z.B. Snoezelraum, Therapieräume etc.).

Jede Klasse der Peter-Pan-Schule hat eine jahrgangsgleiche Partnerklasse der Grundschule. Beide werden gemeinsam eingeschult. Die Räume liegen möglichst nebeneinander, um vielfältige alltägliche Begegnungen zu ermöglichen und unterrichtliche Anknüpfungen zu vereinfachen.

Arbeitsschwerpunkte

  • Schuleingangsphase

Wir sind sehr bemüht, einen harmonischen Übergang vom Kindergarten in die Schule zu ermög-lichen. Dazu gehört u.a. ein Informationsaustausch mit dem Kindergarten. Hierbei wird beson-ders im Bereich UK (unterstützte Kommunikation) darauf geachtet, dass bereits eingesetzte Kommunikationsformen in der Schule sinnvoll fortgeführt und erweitert werden.

Im Vordergrund der ersten Schulwochen stehen eine räumliche Orientierung in der Schule und die soziale Orientierung im Klassenverband, um sich sicher und wohl zu fühlen. Der Aufbau einer Klassengemeinschaft mit ritualisierten Unterrichtsstrukturen ist wesentlicher Arbeitsschwerpunkt.

Durch unser Therapeutinnen-Team wird zu Schulbeginn ein Ist-Status der Hilfsmittelversorgung erhoben. Ergänzungen oder Verbesserungen werden in Absprache in die Wege geleitet.

  • Kooperation

Bereits seit 2001 besteht ein Kooperationsvertrag zwischen der Peter-Pan-Schule und der be-nachbarten Grundschule Alt-Wolfsburg. Seit 2002 sind Primarstufen-Klassen in der Grundschule untergebracht. Jede Klasse der Peter-Pan-Schule hat eine jahrgangsgleiche Partnerklasse) der Grundschule. Art und Inhalt der Kooperationen richten sich stark nach den Bedürfnissen / Wünschen der einzelnen Klassen und werden sehr individuell von den kooperierenden Lehrkräften geplant und gestaltet (s.u. Unterrichtsformen).

Die Kinder beider Klassen haben hierbei die große Chance, voneinander zu lernen und die „Normalität der Vielfalt“ zu erleben. Dabei geht es nicht nur um Akzeptanz und Hilfsbereitschaft auf Seiten der Grundschulkinder. Auch die Schüler/-innen der PPS finden im gemeinsamen Unterricht sehr vielfältige Anregungen und positive Verhaltensvorbilder.

Dabei gilt immer der Grundsatz: So viel Gemeinsames und Anregung wie möglich, so viel „für sich sein“ wie nötig. Seit 2010 wurde die Kooperation auf den Bereich der Offenen Ganztagsschule ausgeweitet: Kinder beider Schulen nehmen gemeinsam die Nachmittagsangebote wahr.

Weitere Arbeitsschwerpunkte:

Das „Lernen lernen“

  • Einführung grundlegen-der Arbeits- und Lern-formen (z.B. Stationsar-beit, Freiarbeit)
  • Förderung der Arbeits-haltung (Konzentration, Ausdauer, Sorgfalt)

Soziales Lernen

  • Stärkung der Klassenge-meinschaft
  • Regelverständnis
  • Gegenseitige Hilfe und Unterstützung
  • Konfliktfähigkeit
  • Bedürfnisregulierung

Selbstständigkeit

  • Förderung lebensprakti-scher Fertigkeiten (z.B. Mahlzeiten, Toiletten-training etc.)
  • Förderung der Hand-lungsplanung (z.B. Tisch-dienste, adäquates Hän-dewaschen etc.)

Lernen in den Fachberei-chen

Kommunikation / Deutsch
Sachunterricht, Sport, Ma-thematik, Musik, Hauswirt-schaft, Gestalten

Therapeutische Begleitung

  • individuelle Unterstützung im Unterricht
  • Einzelförderung
  • Beratung des Klassenteams
  • Hilfsmittelversorgung

Elternarbeit

  • regelmäßiger Austausch
  • Beratung
  • gemeinsame Veranstal-tungen (z.B. Elternaben-de, Elternfrühstück)
  • „Verzahnung“ von För-dermaßnahmen

Formen des Unterrichts

Folgende Unterrichtsformen sind grundlegend für die Arbeit im Primarbereich:

Klassenunterricht

  • Ritualisierte Strukturen
  • Handlungsorientiertes und ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen
  • Fächerübergreifender und projektorien-tierter Unterricht
  • Lernen auf unterschiedlichen Niveaus am gleichen Lerngegenstand
  • Innere Differenzierung

Kooperations-Unterricht

  • Begegnungen im Schulalltag und gemein-same Veranstaltungen (z.B. Pausen, Men-sa, Feiern, Ausflüge, gemeinsame Klassen-fahrten)
  • Gemeinsamer Unterricht mit Grundschul-klasse
    (Kunst, Sport, Musik, AG’s)
  • Teilnahme einzelner Schüler/-innen am Grundschulunterricht bei besonderen Fä-higkeiten / Interessen ( z.B. Deutsch)

Individuelles Arbeiten

  • Einzelförderungs-Sequenzen
  • individ. differenziertes Mate-rial
  • individ. Förderpläne
  • therapeut. Begleitung

Arbeiten in Kleingruppen

  • Aufteilen der Klasse in 2-3 Gruppen mit unter-schiedlichen Lern-schwerpunkten

Klassenübergreifendes Arbeiten

  • Arbeitsgemeinschaften
  • Primar-Projektwoche
  • teilw. leistungshomogene Lehrgangsgruppen in Ma-the / Deutsch
peter-pan-schule.de